Provisionssplit für Kaufimmobilien tritt bald in Kraft

22.06.2020

Der Bundesrat hat am 5. Juni den Gesetzentwurf zur Teilung der Maklerkosten beim Kauf von Wohnungen und Einfamilienhäusern beschlossen. Aktuell gibt es eine 6-monatige Übergangsfrist bis zum endgültigen Inkrafttreten voraussichtlich im Dezember 2020.

Das bedeutet konkret, dass die Maklerkosten künftig bis maximal 50 Prozent an den Käufer weitergegeben werden können - und nicht mehr. Die konkrete Höhe der Maklerprovision bleibt weiterhin nicht gesetzlich geregelt und regional verschieden.

Quelle: https://www.immobilienscout24.de/anbieten/gewerbliche-anbieter/tipps/aktuelle-themen/bestellerprinzip-bei-kauf.html

Foto: IO-images/pixabay


Zurück zur Übersicht